Hochbehälter Altenhaßlau

Der Hochbehälter Altenhaßlau dient vorwiegend der Versorgung des Ortsteiles Altenhaßlau mit Trink- und Löschwasser. Er wird über die Druckerhöhungsanlage Sandhohle mit Wasser aus dem Versorgungsnetz der Stadt Gelnhausen gespeist. Bei diesem Wasser handelt es sich um aufbereitetes Mischwasser aus dem Gettenbachtal und dem Brunnen Roth. Zur Aufbereitung dient die Luftentsäuerungsanlage am Blockhaus in Gelnhausen, welche die aggressive Kohlensäure auf physikalischem Wege aus dem Wasser entfernt.

Weitere Aufgaben des Behälters im Rahmen der Wasserversorgung und Wassergewinnung in Eidengesäß:

  • Bei normaler bis geringer Quellen-Schüttung im Ortsteil Eidengesäß versorgt die Druckerhöhungsanlage Schwarzmühle den Hochbehälter Eidengesäß mit Wasser aus dem Hochbehälter Altenhaßlau.
  • Bei starker Schüttung wird Wasser von Eidengesäß in den Hochbehälter Altenhaßlau geleitet.

Die Behälterkammern wurden in den Jahren 1999 und 2000 infolge von Beton- und Korrosionsschäden der Bewehrung bzw. Mängeln im Schutzanstrich komplett saniert.

Das Schützenheim auf der Anhöhe hinter dem Behälter wird über eine Druckerhöhungsanlage in der Schieberkammer versorgt.

Neben der Versorgung mit Trinkwasser aus Gelnhausen und Eidengesäß besteht eine Notverbindung zum Gelnhäuser Stadtteil Roth, über die in Ausnahmefällen Versorgungsstörungen abgedeckt werden.