Hochbehälter Dürich

© Stadtwerke Gelnhausen

Der Hochbehälter Dürich dient hauptsächlich der Versorgung des Stadt­gebietes ­Gelnhausen. Er wird gespeist vom Hoch­behälter Blockhaus ­sowie bei ­starkem Wasseraufkommen aus dem Würge­bach­tal in Haitz.

Das Wasser des Hochbehälters Blockhaus stammt zum Großteil aus sechs Tiefbrunnen im Gettenbachtal und zu einem ­geringen Teil aus den Tiefbrunnen in Roth und der Hailerer Aue.

Im Würgebachtal in Haitz liefern fünf Tiefbrunnen und eine Quelle Wasser. Dieses Wasser dient auch zur Versorgung des Stadtteiles Haitz. Der Hochbehälter Dürich kann ebenfalls bei Ausfall bzw. Stillstand der Pumpstation ­Haitz diesen Ortsteil ­versorgen.

Weitere versorgte Netzbereiche sind der Stadtteil Roth ­sowie bei geringer Quellschüttung die Ortsteile Altenhaßlau und Eiden­gesäß der Gemeinde Linsengericht. In Versorgungsnot­situationen kann Wasser zum höher gelegenen Hochbehälter Blockhaus gepumpt werden.

Die Wasserqualität entspricht dem Härtebereich „mittel“ ­gemäß Wasch- und Reinigungsmittel­gesetz (WRMG).

Daten zum Hochbehälter Dürich
Baujahr: 1962 (Sanierung: 1997)
Behälterinhalt: 2.000 m³ (2 Kammern à 1.000 m³)
Bauweise: Erdhochbehälter in Stahlbetonbauweise
Bauliche Anordnung: Brillenform
Versorgungsaufgabe: 1. Abdeckung von Verbrauchsspitzen/Ausgleich von Verbrauchsschwankungen
2. Überbrückung von Betriebsstörungen in der Wassergewinnung
3. Vorhaltung von Löschwasser
4. Einhalten erforderlicher Druckbereiche