Landnutzung

Flächenanteile

Der größte Flächenanteil (385 ha) des Wasserschutzgebietes Hailerer Aue (Gesamtfläche rund 821 ha) wird landwirtschaftlich genutzt. Etwa ein Viertel der Fläche wird von Siedlungsbereich und Verkehrsnetz eingenommen. Die forstwirtschaftlich genutzten Flächen einschließlich der Feldgehölze nehmen mit 197 ha den drittgrößten Flächenanteil ein. Die Restfläche verteilt sich auf Flugplatz, Gartenland und Gewässer.

Ackerland

Die Hauptanbaufrüchte auf dem Ackerland sind Mais, Winterweizen und Körnerraps, die zusammen zwischen 59 und 81 % der ausgewerteten Anbaufläche einnahmen. Bei den Sommerungen haben Mais und Zuckerrüben eine größere Bedeutung als das Sommergetreide. Der Anteil Stilllegungsfläche liegt bei 7 bis 12 %.

Grünland

Beim Grünland überwiegen die Wiesen, die zwei- bis dreimal geschnitten werden. Bei den Mähweiden und den Weiden überwiegt die zweimalige Nutzung.
Die Ackerflächen weisen eine durchschnittliche Größe von 1,47 ha auf, während die Grünlandflächen mit 0,81 ha deutlich kleiner sind.